Glückstherapeut(in) / Glückspädagoge(-in)

Kursname:Glückstherapeut(in) / Glückspädagoge(-in)
Dauer:1 Intensivwoche
Termine:Nr. 4034-BS8: 03. 09. 2018 bis 09. 09. 2018
Gebühr:EUR 1400,- (USt.-befreit, Ratenzahlung möglich, für die berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar)
Ort(e):IEK Braunschweig Ausbildungszentrum I, Hamburgerstr. 273 A2, 38114 Braunschweig
Zertifikat:Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des IEK bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z.B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Die mit dieser Ausbildung erworbene Zusatzqualifikation Autogenes Training entspricht inhaltlich den qualitativen Anforderungen der Krankenkassen bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung. Somit werden die absolvierten Unterrichtseinheiten unter der Maßgabe einer Einzelprüfung bei bestehender Grundqualifikation von den Krankenkassen hinsichtlich des § 20 SGB V (Primärprävention) bzw. von der Kassenärztlichen Vereinigung hinsichtlich des einheitlichen Bewertungsmaßstabes im Bereich übender und suggestiver Techniken als spezifische Qualifikation grundsätzlich anerkannt.
Voraussetzungen:Offenheit, Einfühlungsvermögen, Freude am Umgang mit Menschen, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Bereitschaft zur Entwicklung eines positiven Selbstbildes
Sonstiges:Bitte Decke, warme Socken, evtl. Kissen mitbringen.
Kursbeschreibung als PDF:

Hintergrund

Die große Mehrheit der Menschen in Westeuropa lebt in einer Welt der Fülle, des Überflusses, ohne tatsächlich existenzielle Gefahren. Die Menschen haben zu Essen, eine Wohnung, sind vernetzt und können dennoch die Frage: „Bist Du glücklich?“ nur selten mit einem herzlichen „Ja!“ beantworten. Warum ist das so? Vergleichen wir uns kontinuierlich mit anderen? Sind wir im Irrglauben, das Glück liege immer erst um die nächste Ecke? Liegt es an einer unterschwelligen, nicht greifbaren Unruhe oder doch an einer gefühlter Antriebslosigkeit? Yoga boomt. Auch wegen unseres Strebens nach Glück. Sicher ist: Ein entspannter Mensch ist ein glücklicher Mensch. Ist das Streben nach dem Glück vielleicht auch ein Grund für Verspannung? Wir können davon ausgehen, dass in jedem Menschen ähnliche Grundbedürfnisse schlummern. Ist die Erfüllung dieser Bedürfnisse das Geheimnis des Glücks, oder fehlt ein wichtiges Puzzleteil? Menschen sind in den unterschiedlichsten äußeren Umständen glücklich oder unglücklich. Es gibt gebrechliche, kranke Menschen, die uns dennoch sehr glücklich erscheinen, und die offensichtlich aufrichtig erklären, dass sie glücklich sind. Es gibt Menschen, die in Umständen, die einem Westeuropäer als unerträgliche Armut erscheinen, glücklich sind, oder solche, die wissen, dass sie nur noch wenige Wochen zu leben haben und dennoch einen tiefen Frieden und Ruhe ausstrahlen. Was ist das Geheimnis des Glücks?

Ziel

Die Ausbildung zum / zur Glückstherapeuten / -in und -pädagogen / -in richtet sich an Menschen, die Freude daran haben, anderen Menschen aus Stimmungstiefs und chronischer Niedergeschlagenheit durch therapeutische Interventionen herauszuhelfen. Sie richtet sich auch an Menschen, die es ganz besonders erfüllt, eine ansteckende Freude zu verbreiten, Strategien zu erlernen und zu unterrichten, die Glückshormone ausschütten. Ziel ist es, für Menschen unterschiedlicher Altersgruppen Kurse, Erlebnis-Wochenenden, Reisen sowie Beratungs- und Therapiestunden zu gestalten, die diesen Menschen verschiedene Zugänge zu tiefer Freude eröffnen. Wichtig ist hierbei über die Arbeit des Animateurs hinaus zu gelangen und in den betroffenen Menschen die Ressourcen zur Eigentherapie in Selbstverantwortung zu aktivieren um eine langfristige und nachhaltige Stimmungswandlung zu ermöglichen. Ziel ist, das Bewusstsein zu erwecken, so dass wir selbst unser Schiff in glückliche(re) Gewässer steuern können.

Aus dem Inhalt

•Stand der Glücksforschung
•Pioniere der Glücksforschung
•Hirnforschung und Glücksforschung
•Glücksformeln
•Was ist Erleuchtung?
•Entspannung, innere Stille und Glück
•Glück im Buddhismus: Innere Stille und Zufriedenheit lernen
•Gedankenfreies Bewusstsein
•Glückskiller
•Glückshormone
•Glück und Spontaneität
•Musiktherapeutische Glücksmomente
•Trommeln, Gesang und Glück
•Extase und Flowerleben in Trance
•Tanz und Glück
•Glücksbringer
•Glück und „Aberglaube”: Handlinien, Karten und Orakel
•Das Prinzip der Resonanz
•Kraftressource Glücksmomente
•Glück und Genussfähigkeit
•Glück und Ernährung
•Positive Psychologie
•Initiation und „Flow-Erleben”
•Was geschieht im Gehirn, wenn wir herzlich lachen?
•Elemente aus der Lachpädagogik
•Glück und Gesundheit
•Glücksfördernde Nahrungsmittel
•Sport, Bewegung und Glück
•Zeitmanagement und Glück
•Lieben lernen – “Liebe ist das einzige was sich vermehrt, wenn man es teilt”
•Vom Glück, sich verstanden zu fühlen
•Vollrausch durch verliebt sein
•Sexualität
•Emotionale Intelligenz
•Positive Lebensführung in sozialen Beziehungen und auf der Arbeitsstelle
•Entspannungsverfahren
•Methoden der imaginativen Therapie
•Autogenes Training (Seminarleiterschein) mit hypnosystemischem Ansatz und Elementen aus dem MRE® Multisynästhetisches Relaxamentum Entspannungsverfahren
•Autopsychoanalyse
•Balance zwischen Anspannung und Entspannung
•Bildung formelhafter Vorsätze (Individuelle Glücksformel)
•Imagination von Glückssymbolen
•Anwendung psychologischer Visualisierungstechniken
•Bild- und Traumdeutung – das Entdecken des eigenen unbewußtes Glückspotential
•Ausblick auf Elemente aus der AT-Oberstufe die für die Glückstherapie / – pädagogik relevant sind
•Aufsuchen von Gefühlszuständen und Aufdecken unbewusster Strukturen und Mechanismen
•„Anleitung zum Unglücklichsein”
•Finden des Eigengefühls und seine Verknüpfung mit dem “transpersonalem” Glückserleben in Selbsterfahrung
•Affektive Umstrukturierung
•Regressionstechniken
•Rapport
•Veränderung: Wahrnehmung/Wahrnehmungsverarbeitung
•Selbstbewußtes Leben- Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten
•Hypnoseinduktion und ihre Trancevertiefung durch Farb, Form und Symbolvisualisierung (farb- und formtherapeutische Elemente für das Glücksempfinden)
•Gedächtnis und Zeitempfinden
•Wechselwirkung zwischen dem Menschen und der Außenwelt (Tagtraumtechnik, Kreativvisualisieren, Imagination, Phantasiereisen, Bilderleben
•Erweiterung des Bewusstseins durch multisynästhetische Erfahrungen
•Erstellen eines “Glücks” Seminarplanes
•Biografisches Art Journaling / kunsttherapeutische Glückstagebuchführung und Elemente der Schreibtherapie in Schrift, Wort, Bild
•Das Werkzeug „Art Journaling” (Gestaltungsmethoden, Techniken, Ausdrucksmöglichkeiten in der Glückspädagogik)
•Glück und Biographie
•Geheimnisse
•Ich und die Anderen – alle in mir
•“Nein” sagen lernen
•Art Journaling als Glücksritual
•Die Träumerkraft im Art Journaling entdecken
•Impulse und dynamische Meditationstechniken zum Glücklichsein
•Anwendungen, Übungen und Strategien, ins Hier und Jetzt zu gelangen
•Dankbarkeit lernen
•Über das Geben und Nehmen
•Glück und Geld
•Glück und Erfolg
•Visionen entwickeln und Realität werden lassen (Erstellen von Listen, was man umbedingt im Leben machen will)
•Selbstbewußtes Leben- Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten
•Glaube und Spiritualität
•Suchen eines Lebenssinns
•Existenzielle Seinserfahrungen
•Das Leben umsetzen und genießen
•Leben nach den eigenen Regeln – leben wie man es selbst für richtig hält
•Feste feiern
•Freizeitaktivitäten die uns fordern und fördern
•Förderung neugieriger Persönlichkeitseigenschaften (Exkursion)
•Glückstherapeutische Sitzungen und Seminare gestalten
•Glückstherapeutische Angebote gestalten: Reisen, Kurse, Therapiestunden
•Rechtliches zum Therapeutenberuf, Krankenkassen
•Supervision und Einzelcoaching

Aus dem Methodenteil

In dieser Ausbildung zum/zur Glückstherapeuten/-in und -pädagogen/-in werden die Teilnehmer(innen) vielfältige Entspannungsverfahren und Meditationsformen kennenlernen und erproben. Gleichsam werden in Gruppenaktivitäten Spiele, Anwendungen und therapeutische Interventionen erfahren und erlernt, die via Selbsterfahrung die Glücksfähigkeit nachweislich steigern. In Vortrag und Präsentation wird der aktuelle Stand der Glücksforschung vermittelt. Die Ausbildung endet mit der Gestaltung einer glückstherapeutischen oder glückspädagogischen Unterrichtsstunde, der Präsentation und Durchführung in der Gruppe und der anschließenden Reflexion.

So melden Sie sich für eine unserer Ausbildungen an:

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Ausbildungen anmelden möchten! Bitte gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor:

Im Formular unten wählen Sie den gewünschten Termin, geben Ihre persönlichen Daten und ggf. Bemerkungen ein und klicken dann auf „weiter zum nächsten Schritt“.

Im nächsten Schritt können Sie Ihre Eingaben noch einmal überprüfen, bevor Sie die Anmeldung durch Klick auf den Button „Zahlungspflichtig anmelden“ absenden. Hier haben Sie außerdem die Möglichkeit, einen Schritt zurück zu gehen, um jede Ihrer Eingaben über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen zu korrigieren. Der Anmeldevorgang ist nach Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig anmelden“ abgeschlossen. Eine Korrektur von Eingabefehlern ist ab dem Zeitpunkt der Betätigung dieses Buttons nicht mehr möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung (Vertragsschluss).

Glückstherapeut(in) / Glückspädagoge(-in)

IEK Braunschweig Ausbildungszentrum I, Hamburgerstr. 273 A2, 38114 Braunschweig

EUR 1400,- (USt.-befreit, befreit, Ratenzahlung möglich, für die berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar)



Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Ratenzahlung gewünscht:


Mein Ratenzahlungswunsch lautet:

Abweichende Rechnungsadresse:


Firma:

Name/Ansprechpartner:

Adresse:

Bemerkungen